Jun 06

Hochzeitspapeterie: Save-the-Date

Save-the-Date-Karten und warum sie so wichtig sind

Save-the-Date-Karten sind mittlerweile fester Bestandteil jeder Hochzeitspapeterie. Doch wie kann man sie am Besten gestalten und wofür braucht man sie überhaupt?

Ich habe mich mit Kathrin von plain & noble getroffen. In ihrem Designstudio entstehen täglich außergewöhnliche und individuelle Papeterie-Designs, die jeder Hochzeit das besondere Etwas verleihen. Als Expertin in diesem Bereich hat sie mir verraten, worauf es bei dem Thema ankommt.

 

Hochzeitspapeterie von plain & noble

Kathrin plain & noble entwirft in ihrem Designstudio täglich außergewöhnliche und individuelle Papeterie-Designs.

 

5 Gründe für Save-the-Date-Karten

Save-the-Date-Karten verschickt ihr vor eurer Hochzeit an eure Gäste, um ihnen euren Hochzeitstermin mitzuteilen. Warum sich der Aufwand lohnt:

  1. Wenn ihr euren Termine rund um Feiertage und Ferien plant

    Ihr habt gemeinsam den Termin eurer Hochzeit festgelegt. Vielleicht hattet ihr schon immer ein bestimmtes Datum im Auge, wie euren Jahrestag, einen bestimmten Feiertag oder ein Datum, dass sich leicht merken lässt. Insbesondere bei Terminen rund um Feiertage oder in den Schulferien, lohnt es sich, den Gästen frühzeitig mitzuteilen, wann ihr eure Hochzeit feiern wollt. So haben eure Gäste die Chance ihre langfristige Plaunung anzupassen, um bei eurem großen Tag dabei zu sein.

  2. Bei Gästen mit langer Anreise

    Save-the-Date-Karten sind ideal, wenn ihr viele Gäste mit längerer Anreise habt. So können sie eventuell einen längeren Aufenthalt einplanen und sich frühzeitig über Übernachtungsmöglichkeiten informieren.

  3. Wenn viele Hochzeiten stattfinden

    Sollten sich in eurem Freundes- oder Verwandtenkreis mehrere Hochzeiten in einem Jahr anbahnen, sind Save-the-Date-Karten sehr zu empfehlen. Gerade wenn ihr ein ganz bestimmtes Datum im Auge habt, können sich andere Brautpaare eventuell danach richten, wenn sie selber flexibler in der Planung sind.

  4. Ihr stimmt eure Gäste auf die Hochzeit ein

    Zwar ist euer Hochzeitstermin meistens noch in Zukunftsmusik und eure Vorstellungen meist noch sehr wage. Trotzdem bekommen eure Gäste mit einer Save-the-Date-Karte schon einen allerersten Eindruck von eurer Hochzeit. Nämlich den, dass ihr sie gerne an diesem wichtigen Tag dabei hättet!

  5. Ihr könnt besser planen

    Mit einer Save-the-Date-Karte legt ihr  schon früh euren Gästekreis fest. Was natürlich nicht bedeutet, dass ihr nachträglich nicht noch weitere Gäste einladen könnt! Aber mit dem Versenden der Karten und der entsprechenden Reaktion eurer Gäste, könnt ihr die Größenordnung eurer Hochzeit besser einschätzen und könnt somit besser planen.

Wichtig für Save-the-Date-Karten ist natürlich, dass euer Termin feststeht! Location und Kirche bzw. Standesamt oder Trauredner müssen fix gebucht sein.

Wer sich übrigens mit der englischen Formulierung nicht so wohl fühlt, kann natürlich auch andere deutsche Varianten verwenden. Eine recht ähnliche Übertragung wäre z.B.: ‚Bitte reserviert diesen Tag für uns!‘ Dieser Satz ist allerdings recht lang und nicht so eingängig. Kathrin empfiehlt deshalb ein eindeutiges ‚Wir heiraten‘ in Kombination mit einem kleinen Text auf der Rückseite. Das verrät euren Gästen genauso gut, worum es geht.

 

Wie kann man Save-the-Date-Karten gestalten?

Am beliebtesten sind einfache Postkarten, da nicht viele Information transportiert werden müssen. Außerdem spart ihr Kosten beim Versand. Bedenken solltet ihr bei Postkarten aber, dass sie bei der Postzustellung strapaziert werden könnten und dass ihr außerdem eure persönlichen Daten auf der Karte preisgebt. Solltet ihr euch damit nicht wohl fühlen,spendiert der Karte also lieber einen Umschlag und eine entsprechende Briefmarke.

 

Save-the-Date Karte

 

Wenn ihr großen Wert auf ein durchgängiges Design legt, solltet ihr bei der Gestaltung schon hier das Farbschema oder Thema der Hochzeit aufgreifen. Seid ihr euch dabei noch unsicher? Ihr könnt alternativ auch ein neutrales und trotzdem edles Design verwenden.

Veredelungen und Materialien mit dem gewissen Etwas

Da die Karten als Postkarten meist recht einfach wirken und mit wenig Information bestückt werden müssen, lohnt es sich hier, mit besonderen Materialien oder Veredelungen zu spielen, um der Karte das Gewisse Etwas zu verleihen.

Gold-, Silber- oder Kupferfolien wirken extrem edel und elegant. Softfeel-Oberflächen verleihen euren Karten eine ganz besondere Haptik.

 

Save-the-Date-Karten im Siebdruck-Verfahren

In der Siebdruck-Werkstatt der agentur mischkultur könnt ihr Karten mit einer einzigartigen Optik selbst herstellen.

 

Für Hochzeiten im Rustic-Wedding-Style oder im Vintage-Look eignen sich auch toll selbst gestaltete Karten im Siebdruck-Verfahren. Der Druck bekommt eine einzigartige Optik und jede Karte ist ein Unikat! In der Siebdruck-Werkstatt der agentur mischkultur in Feucht, könnt ihr euch zum Beispiel dafür einmieten. Wenn ihr euch aus der „Kalten“ nicht an das Thema heran traut, habt ihr die Möglichkeit, dort vorher einen Workshop zu belegen. Hier erfahrt ihr alles Wissenswerte und euch ausprobieren könnt. Alle Termine und weitere Infos findet ihr hier: www.mischkultur.de.

 

Fotos für Save-the-Date-Karten

Außerdem könnt ihr natürlich auch mit Fotos arbeiten. Wenn ihr bestimmte Wünsche und Vorstellungen habt, könnt ihr die bei einem Engagement-Shooting umzusetzen. Das setzt allerdings voraus, dass ihr frühzeitig plant und euren Fotografen rechtzeitig bucht.

Nehmt dafür gerne Kontakt mit mir auf und sichert euch euren persönlichen Wunschtermin für euer individuelles Paarshooting!

Viele weitere Papeterie-Ideen findet ihr auch bei plain & noble. Mehr Infos zu Kathrin und ihrem Papeterie-Design-Label gibt es außerdem unten in der Infobox.

 

 

Über plain and noble

 

Grafikdesign- und Kreativstudio

Kathrin Gauss

01791448353

www.plainandnoble.de
info@kreativstudio-gauss.de

 

Der kreative Kopf von plain & noble ist Kathrin.

Sie arbeitet als selbstständige Grafikdesignerin und hat sich mit plain and noble einen Traum erfüllt – ihr eigenes Papeterie Design Label, mit dem sie ihre Leidenschaft für Papier, Design und Kreativität voll ausleben kann.
Ihr Schwerpunkt liegt dabei auf der Gestaltung von Designkonzepten für Events jeder Art. Von der klassischen Hochzeitspapeterie über personalisierte Accessoires für private Feiern (auch in Klein- und Kleinstauflagen) bis hin zu betrieblichen Kundenevents, Geschäftseröffnungen und hochwertigen Messeausstattungen.
Sie gibt dabei einzigartigen Anlässen, die besondere Note, die sie verdienen.
Gerne unterstützt sie auch euer Event mit individueller Papeterie und freut sich auf eure Anfrage.

 

 

About the Author:


Leave a Comment!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Impressum und Datenschutz.

Zurück