DIY Tischdeko: Kräuter im Kaffeesack

Grün wie die Hoffnung   Beim Thema Tischdeko für die Hochzeit scheiden sich die Geister – zumindest taten es meiner und der meines Mannes. Er war der Meinung, dass man nicht viel Geld für etwas ausgeben sollte, was zwar schön aussieht, aber von dem man sonst nicht viel hat. Nach langem Überlegen und Beratschlagen mit meiner Trauzeugin ist mir die zündende Idee gekommen – eine „Blumendeko“ der etwas anderen Art

Inspiration: Hochzeitsdeko im Rustic Wedding Style

Überall Baumstämme, goldumrandete Spiegel, romantische Bilderrahmen, kleine "Wölckchen" aus Schleierkraut, die über schlichten Gläschen mit zartem Spitzenrand schweben und um wild-verzweigte Röschen und zerbrechliche Blüten zu tänzeln scheinen. Dazwischen blinzeln die Flammen der cremefarbenen Blockkerzen fast wie kleine Glühwürmchen hervor. Über allem thronte ein Pompom-Himmel in Pastell.

Mein Weihnachtsgruß 2017

JEDE Geburt ist ein Wunder. Die Schönheit einer werdenden Mama ist mit nichts zu vergleichen. Die Zerbrechlichkeit und Friedlichkeit eines nicht mal zwei Wochen jungen Lebens ist unbeschreiblich zauberhaft. Die Liebe zwischen Eltern und ihren Kindern ist so alltäglich und trotzdem einzigartig schön.

Hochzeitsbräuche: Der Hochzeitswalzer

„Ich fühle mich wie befreit von aller Last meines Seins. Wir sind zu zweit und dabei gleichzeitig Eins, entgegengesetzt, doch beide Teil eines Ganzen, wenn wir so wie jetzt… miteinander tanzen.“

Hochzeitsbräuche: Something old, …

„Something Old, Something New, Something Borrowed, Something Blue and a Silver Sixpence in Her Shoe“ Dies ist wohl einer der am weitesten verbreiteten Hochzeitsbräuche. Demnach soll das Braut-Styling folgendes enthalten: etwas Altes, etwas Neues, etwas Gebrauchtes und etwas Blaues.